15. Januar 2014 bjkr

Fragen, die jede Marke beantworten muss.

Für Markenkommunikation gibt es mehr Kanäle als je zuvor. Damit wächst die Verunsicherung. Wo soll ich meine Marke kommunizieren und wie? Wie setze ich bestmöglich meine Mittel ein? Um diese Fragen zu beantworten, muss ich meine Marke wirklich kennen. Und dazu müssen zuvor andere, grundlegende Fragen beantwortet werden. Sie sollten bei jeder Planung und bei jedem Briefing im Hinterkopf sein:

1. Wofür steht meine Marke?

Welche Farbe hat meine Marke? Welche Werte vertritt sie? Welche Botschaft hat sie? Ist sie eher ein Künstler oder ein Handwerker? Wie wird sie von innen und von außen wahrgenommen? Welche Gefühle löst sie aus? Wird sie geliebt, gemocht, respektiert, geduldet, ignoriert, verachtet, gehasst? Was will meine Marke erreichen? Wo ist sie auf diesem Weg?

2. Wie kommuniziert meine Marke?

Welche Sprache spricht sie? Welche Bilder zeigt sie? Ist sie humorvoll, provokant, seriös? Aktiv oder beobachtend? Welche Kanäle nutzt sie? Welche möchte sie nutzen? Warum? Wie kann die Kommunikation vereinfacht werden? Dient alles, womit die Marke kommuniziert wird, dem, wofür sie steht? Wie kann meine Marke emotionaler werden?

3. Wer sind meine Kunden?

Wie sieht mein typischer Kunde aus? Was arbeitet er? Wie lebt er? Wofür interessiert er sich? Wovon träumt er? Was denkt er über meine Marke? Was erwartet er von ihr? Wertschätze oder geringschätze ich insgeheim meinen Kunden? Wie kann ich mehr über meinen Kunden erfahren? Wie kann ich mehr Kunden erreichen?

4. Was tut meine Marke für den Kunden?

Sieht meine Marke den Kunden nur als Kunden? Was tut sie darüber hinaus für ihn? Was hindert den Kunden daran, morgen zur Konkurrenz zu gehen? Hat die Marke aus Fehlern gelernt? Was? Wie kann sie noch mehr für den Kunden tun?

5.  Was tut meine Marke für die Welt?

Was tut meine Marke für die Umwelt? Was tut sie für Menschen? Für Tiere? Ist sie eher großzügig oder geizig? Macht meine Marke die Welt zu einem besseren oder einem schlechteren Ort? Was könnte sie besser machen? Was hält sie davon ab?

,